Impfungen

Da das Thema Impfungen doch sehr viel explosiven Disskusionsstoff beinhaltet, möchten wir an dieser Stelle nicht auf das Pro und Contra eingehen. Vielmehr solltet ihr euch reisemedizinisch beraten lassen, Informationen zu Allternativen einholen und dann abwegen ob oder ob ihr euch eben nicht impfen lassen wollt.
Wichtig ist, falls ihr euch dafür entscheidet, es auch rechtzeitig machen zu lassen. Einige Impfungen benötigen eine Vorlaufzeit von 6 Monaten.

Wir werden im Folgenden berichten, wie wir es gemacht haben und welche allgemeinen Empfehlungen es gibt.

Wir sind keine Impfgegner, obwohl wir sie auch kritisch betrachten. Natürlich möchten wir uns nicht mit Chemikalien zupumpen und natürlich fragt man sich, ob die Pharmaindustrie sich wirklich für unser Wohl interessiert.
Aber habt ihr euch schon einmal mit einem Tropenmediziner unterhalten? Unser Arzt hat uns keine Angst gemacht, aber uns deutlich erklärt, was alles passieren kann. Vor allem Tollwut machte uns Bedenken, da die Kinder Hunde lieben. Und ja, wir haben uns jetzt doch für mehr entschieden als wir ursprünglich geplant haben.

Wir hier in Deutschland haben die Möglichkeit uns impfen zu lassen und dafür sind wir dankbar. Zumal unsere Krankenkasse ( Viactiv ) 100% für Reiseimpfungen erstattet. Diese Option haben viele andere Familien auf der Welt nicht.

Letztendlich versuchen wir unsere Kinder bestmöglich zu schützen und haben uns so entschieden :

 


Impfungen die wir bereits hatten

Tetanus, Diphtherie, Pertussis

Hepatitis A
Wenn auch ein eher harmloseseres Virus, haben wir keine Lust uns wochenlang mit Übelkeit und Erbrechen herumzuärgern, da wir die Hygienischen Umstände in Asien kennen.
Das Virus wird durch verunreinigte Lebensmittel und Trinkwasser übertragen.
Die Impfung besteht aus zwei Injektion. Die 2. erfolgt zwischen 6-12 Monaten und hält dann fürca. 10Jahre.

Hepatitis B

Dies ist eine akute oder chronische Leberentzündung. Ansteckung über das Blut und Körperflüssigkeiten. Auch hier gibt es 2 Injektionen, die zwischen 6-12 Monaten liegen solte.


Impfungen für die wir uns jetzt entschieden haben

Tollwut

Eine meist durch einen Tierbiss ausgelöste Viruserkrankung, die immer tödlich endet.
Hier gibt es 3 Injektionen, die man innerhalb von 4-5Wochen bekommt. Der Impfschutz beträgt ca. 10Jahre.
 
Japanische Enzephalitis

Wieder einmal ausgelöst durch eine Mücke, kann es zu Hirnentzündung kommen. Die Impfung umfasst 2 Injektionen innerhalb von 4 Wochen und hält 1-2 Jahre.


Impfungen die vom auswärtigen Amt empfohlen werden, aber für die wir uns nicht entschieden haben

Typhus

Ein Bakterium, dass durch verunreinigte Nahrungsmittel und Wasser übertragen werden kann. Hier gibt es nur eine Injektion und der Wirkstoff hält 3 Jahre.

 

Gelbfieber (Südamerika/Afrika)
Das Virus wird durch eine Stechmücke übertragen. Die Krankheit kann sowohl symptomlos als auch zu Organschäden und Tod führen.
Der Impfstoff setzt meist nach ca. 10 Tagen ein und hält ein Leben lang.

Für einige Länder gibt es eine sogenannte Impfpflicht, wenn ihr durch
betroffen Gelbfiebervorkommenden Ländern reist, um zu verhindern das es z.B. nach Asien verschleppt wird. Informiert euch da vorab.


Krankheiten für die es (noch) keinen Impfstoff gibt

Dengue-Fieber, Chikungunya-Fieber, Malaria
Gegen diese Viruserkrankungen, die alle durch Stechmücken übertragen werden, hilft (noch) keine Impfung. Es gibt lediglich eine Malariaprofilaxe, mit diversen Nebenwirkungen. Man sollte da lieber abwägen wie hoch das Risiko einer Erkrankung tatsächlich ist und alternativ helfen Mückennetz, Mückenspray und lange Kleidung.

1 Gilt für Lieferungen in folgendes Land: Deutschland. Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins siehe hier: Liefer- und Zahlungsbedingungen
2 Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gem. § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht aus.